Zwei Hände halten eine herzförmige Kartoffel in den Händen.

So könnte dein perfekter Tag in deinem Garten aussehen

Ein eigener Garten ist eine perfekte Wohlfühloase. Dort kann man sich austoben, seinen Stolz entwickeln und einfach nur glücklich sein. Dort erwartet dich sinnvolle Arbeit, Naturgrün, frische Luft, Freunde, Familie, Nachbarn und etwas, das wachsen und gedeihen kann.

Wer von der Arbeit gestresst ist, kann im Garten den Kopf frei bekommen. Wenn die Hände arbeiten, kann sich der Geist entspannen. Danach, wenn die Arbeit getan ist, kann man sich auf die Bank setzen, und dann entspannt sich auch der Körper. Das hat sich auch bei der jungen Generation herumgesprochen, so dass die Bevölkerung im Kleingarten immer bunter wird.

Alle Gartenbesitzer wollen von ihrem Garten im Grunde genommen das Gleiche, sie wollen dort den perfekten Tag erleben. Wie aber soll dieser aussehen? Bei dieser Antwort scheiden sich die Geister, denn was ist der perfekte Tag, das hängt von dem ab, der diesen Tag für sich gestaltet. Was dem einen gefällt, kann für den anderen unnötig oder einfach zu viel sein. Daher findest du hier nicht eine, sondern eine Reihe von Vorschlägen, wie dein persönlicher, perfekter Tag im Garten aussehen kann.

Otto-Normal-Griller

Viele Männer zieht es in den Garten, doch es geht dabei um einen mehrfachen Genuss. Sie wollen nicht nur das Grün und die Natur, sie wollen auch was schmecken. Daher wird der Grill angeworfen und schon geht der Spaß los.

Je nach Persönlichkeit, fängt der perfekte Tag mit Grillen schon am Morgen, am Nachmittag oder erst am Abend an. Dann werden die Würste und Steaks gebruzelt, dann kommt das Bier in die Hand und dann kommt die Freude.

Noch besser ist das Ganze, wenn man es mit Freunden und der Familie erlebt. Dann wird aus dem Grillen eine Grillparty. Gemeinsam wird gequatscht, gelacht und getrunken. Das bringt Entspannung nicht für einen, sondern für alle. Das ist ein super Tag.

Die Pflanzenliebhaberin

Alle Pflanzen sind die Lieblinge dieser Gärtnerin. Sie liebt jede einfache davon und ihr Garten sieht wie ein blühendes Reich aus. Für alle Nachbarn ist das ein gelungener Anblick. Für die Pflanzenliebhaberin ist es ein Erlebnis, sich auf die Ebene der Pflanzen zu knien und diese mit krummen Rücken zu stutzen. Wenn dabei noch ein paar Kletten im Haar hängen bleiben, ist das kein Problem.

Für die Pflanzenliebhaberin geht es um die Verbindung zur Natur. Sie spricht mit den Pflanzen und pflegt sie alle einzeln und voller Liebe. Dafür bekommt sie eine Menge Energie und Wohlbefinden zurück, so dass sie gar nicht merkt, wie die Zeit verstreicht.

Der Umweltschützer

Die Natur muss gedeihen und geschützt werden. Das geht nur, indem man die Pflanzen in Mischkulturen anpflanzt und einige wilde Flecken übriglässt. Hier fühlen sich Bienen und andere Insekten wohl. Es gibt eine Bienentränke und ein Bienenhotel. Der Anblick mag nicht allen Nachbarn gefallen, doch er gefällt dir. Die Pflanzen unterstützen sich gegenseitig und du brauchst sie nicht so sehr zu pflegen. Du lässt deine Augen über dein Paradies schweifen und bringst ein wenig veganen Dünger aus. Damit bereitest du die nächste Blütezeit vor und freust dich schon super darauf.

Der Familienmensch

Du fühlst dich im Garten nicht wohl, wenn du allein bist. Daher sorgst du dafür, dass auch deine Familie ihren Spaß hat. Unter dem Baum hängt eine Schaukel, es gibt einen großen Pool und dazu noch ein Abenteuerzelt. Die Kinder haben was zum Spielen und die Eltern spielen mit ihnen oder schauen ihnen zu. Du unterhältst dich mit deinem Partner und freust dich einfach über euren Zusammensein.

Der Obmann

Du bist für die Gartenpächter verantwortlich. Du bist das Bindeglied zwischen ihnen und dem Vorstand der Kleingartengemeinschaft. Du kennst sie alle, denn sie erzählen dir von ihren Sorgen, ihren Vorstellungen und ihren Träumen. Du hast immer Zeit, ihnen zuzuhören und du vermittelst zwischen ihnen und ihren Nachbarn oder dem Vorstand.

An deinem perfekten Tag gehst du durch deine kleine Gemeinde und begegnest netten Gärtnern, die in ihren Gärten beschäftigt sind. Sie lächeln dich an, du lächelst zurück, ihr haltet einen Schwatz und ihr trinkt vielleicht sogar ein Bierchen zusammen. Am Abend gibt es dann eine kleine Party im Garten und dein Tag endet in voller Gemütlichkeit und Eintracht.

Der Generationsgärtner

Dein Garten wurde von dir von deinen Eltern und davor von deinen Großeltern gepflegt. Er ist dein Stolz und der Stolz deiner ganzen Familie. Mit der Zeit wurde eine Laube aufgebaut, die dann über die Generationen hinweg verschönert und ausgebaut wurde. Du hast einen Wintergarten, eine Dusche, die mit Regenwasser funktioniert und eine Küche mitten im Garten. Dort bist du von deiner Familiengeschichte umgeben und setzt die Tradition fort.

Deine Nachbarn respektieren dich und deine Familie nimmt an der Tradition teil. Gemeinsam macht ihr euch bei der Gartenpflege zu Schaffen und der Abend klingt dann mit ein paar Leckereien aus dem eigenen Garten und einem Bierchen aus. Geschlafen wird in der großen Laube und am nächsten Tag geht das Glück weiter.

Alles Bio

Du kaufst nur noch im Bio-Laden und rümpfst die Nase über alles, was aus dem Supermarkt kommt. Jetzt gehst du einen Schritt weiter und baust dein eigenes Gemüse an. Du bist stolz, wie du dich da gesund ernähren wirst und wie du der bösen Essensindustrie ein Schnäppchen schlägst.

Du hast einige hübsche Beete, auf denen sich saftige Tomaten, Erdbeeren und ein super großer Kürbis tummeln. Heute wirst du von deiner Ernte leben. Dafür gräbst du um, wässerst du auf Teufel komm raus und jätest du, ohne zu ermüden. Das ist Bio und auch noch regional und natürlicher geht es sowieso nicht. Da schmeckt doch alles gleich viel besser.

Der Mitteilungssüchtige

Dein Garten ist eine Wissenschaft. Penibel pflanzt du deine Kulturen. Du sorgst für die perfekte Mischung und für die perfekte Deko. Alles sieht super und gepflegt aus und du machst eine Menge Bilder. Heute wirst du darüber in deinem Blog schreiben und morgen kommt dann dein Video auf YouTube. Die Kamera ist bereits dafür aufgestellt und bald beginnt dein Selbstinterview. Du wirst für deine aufopfernde Pflege eine Menge Anerkennung bekommen und du freust dich schon jetzt darauf, die Likes auszuwerten.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen